Podcast

podcast_logo_2foejetong gibt es jetzt auch zum Hören. Einmal im Monat reden wir über alles, was uns im Kulturbereich gerade beschäftigt – von unseren Interpretationen alter Klassiker bis zur Besprechung neuster Netflix-Entdeckungen. Mal mit Thema, mal einfach drauf los. Den foejetong Podcast gibt es auf iTunesSoundcloud und hier im Browser zu hören.

podcast_itunes_logo_2

 

5. Folge

Nach längerer Upload-Pause widmen wir eine ganze Folge unserem aktuellen Lieblingsthema: Elena Ferrante. In therapeutischer Manier plaudern wir uns alle Theorien und Interpretationsansätze zur Neapolitanischen Saga von der Seele, um bald auch wieder über andere Themen reden zu können (- versprochen!). Verstärkung erhalten wir diesmal von unserer Freundin Elena.

Show Notes:

  • Heute mal zu dritt
  • Wir sind zurück / Was war da los?
  • Elena Ferrante und worum geht es überhaupt in der Neapolitanischen Saga
  • Geteilte Meinungen zum ersten Band
  • Warum der letzte Band ziemlich deprimierend ist
  • Heirat und Bildung als (vermeintliche) Türenöffner
  • Neapel als Hauptfigur
  • Der Sumpf der Gewalt und illusorische Emanzipation
  • Nino.
  • Regretting Motherhood und Eltern-Kind-Beziehungen
  • Gewalt gegen Frauen als Norm
  • Lila, die große Unbekannte
  • Was hat es mit den Puppen auf sich?
  • Verschwinden als weiteres Motiv
  • Nochmal zurück zum deprimierenden letzten Band
  • Kann man die Bände auch losgelöst voneinander lesen?
  • Ein paar Kritikpunkte haben wir doch noch
  • Zur sinnstiftenden Bedeutung des Schreibens
  • Haben wir einen Lieblingsteil?
  • Beziehungsstatus zwischen Lila und Elena: Es ist kompliziert
  • Funktioniert die Neapolitanische Saga als TV-Serie?

 

4. Folge

Die vierte Folge dreht sich um das Thema Lyrik. Wir verarbeiten unsere Schultraumata zur Gedichtsanalyse, überlegen, warum Gedichte unter dem cooleren, englischen Namen „poetry“ im Trend sind, und singen Loblieder auf Beyoncés Visual Album „Lemonade“ und Warsan Shires Lyriksammlung.

Show Notes:

  • Eigentlich lesen wir gar nicht viel Lyrik
  • Schultraumata I: Gedichtsanalyse im Deutschunterricht
  • John Ashbery und „What is poetry“?
  • Schultraumata II: Nachkriegslyrik (Paul Celan, Ingeborg Bachmann)
  • Ist die Schule Schuld, dass wir keine Lust auf Gedichte haben?
  • „Lyrik“ vs. „poetry“ & Poetry Slams
  • Einführung in die Instapoets (Rupi Kaur und Lang Leav)
  • Lang Leav: „Sea of Strangers“ – Kitsch & Yogi-Tee-Sprüche
  • Rupi Kaur: „The Sun and her Flowers“
  • Das Erfolgsrezept der Instapoets: kurz und leicht verständlich
  • „Hochkultur“ vs. „Populärkultur“ und unsere Meinung dazu
  • Beyoncés „Lemonade“ und was hat Warsan Shire damit zu tun
  • Warsan Shire: „Teaching My Mother How To Give Birth“
  • Morgan Parker: „There Are More Beautiful Things Than Beyoncé“
  • Verändert sich gerade das Image von Lyrik?

 

3. Folge

In der dritten Folge reden wir über alles, was unheimlich ist – Gruselgeschichten, die schon zu Schulzeiten die Runde machten, eigene Geistererfahrungen, Gothic Horror Fiction, Horrorfilme und die Frage, warum wir uns eigentlich gruseln.

Show Notes:

  • Gruselige Begegnungen
  • Wann ist etwas unheimlich?
  • Urban Legends
  • Glauben wir an Geister?
  • Rachegeister – England vs. Japan
  • Turn of the Screw – die Urmutter der gruseligen Kinder
  • The Yellow Wallpaper und das eigentlich Unheimliche: Die eigene Psyche
  • Das verlassene Herrenhaus und dunkle Geheimnisse
  • Warum Splatter-Horror nicht unser Ding ist
  • Welche Filme wir wirklich gruselig finden
  • Die gibt es auch: Freundliche Geister
  • Schöner Horror in Crimson Peak und Pan’s Labyrinth
  • Zeitgenössische Geistergeschichten in „Ich komme“ und „Sing, unburied, sing“

 

2. Folge

In unseren zweiten Podcastfolge geht es um Freundschaft. Wir reden über Freundschaften in der Literatur, in Serien und Computerspielen und reisen dabei vom 19. Jahrhundert in die Jetztzeit.

Themen der Folge sind:

  • Life is Strange: Freundschaft in Computerspielen und kulturelle Referenzen
  • Jane Eyre und Alias Grace (Netflix-Serie und Roman): Die Freundschaft zwischen Helen Burns und Jane Eyre im Vergleich zur Freundschaft zwischen Mary Whitney und Grace Marks
  • Die „Angel-Witch Dichotomie“ und die „Madwoman in the Attic“ in der Literatur
  • Die Neapel-Tetralogie von Elena Ferrante: Die Freundschaft zwischen Lila und Elena und was das alles mit Jane Eyre und Alias Grace zu tun hat.

 

1. Folge

In der ersten Folge probieren wir mal aus, wie das mit dem Podcasten überhaupt so funktioniert. Ein paar Störgeräusche und fehlendes Konzept inklusive.
Themen der Folge sind:

  • Wer wir sind, was wir machen und was soll das alles
  • Buchklub (Kein Land, The Color Purple, Der Ursprung der Welt, The Mothers, Elena Ferrante)
  • Serien (Game of Thrones, Dear White People, Sherlock, Twin Peaks)
  • Tatort und Magdalenas heimliche Leidenschaft für Alpenkrimis
  • Stadt-Land-Konflikte und Politisches

 

RSS-Feed: http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:345889031/sounds.rss

Credits des Jingles liegen bei der Crew des Läuft schon…-Podcasts – danke!